Info  |   Impressum |   Daten |   Kontakt |  Sitemap

haarwurzel Dünnes Haar, Massnahmen, Behandlung und evtl. Therapien

Dünnes Haar
Dünnes Haar
: Gesundes Haar lebt zirka 7 Jahre und fällt dann aus. Haarausfall von zirka 50 Haare ist normal. Normalerweise befinden sich zirka 85% der Haare in der Phase des Wachstums und zirka 15% in der Phase des Ausfallens.

Dünnes Haar
Durch ungenügende Ernährung der Haarwurzeln wird dieses Verhältnis gestört. In diesem Fall werden die Haare immer dünner und fallen immer früher aus. Nur wenn die Haarwurzeln genügend Nahrung bekommen, kann das normale Verhältnis wieder hergestellt werden. Wenn man aber keine Maßnahmen ergreift, wird der Prozeß des Haarausfalls noch beschleunigt. Es bedeutet, daß immer mehr Haare ausfallen und immer wenige neue Haare dazu wachsen. Man bekommt Geheimratsecken oder kahle Stelle beginnen auf dem Hinterkopf zu erscheinen. Zirka 30 35% aller Männer und Frauen hat starken Haarausfall weil ihre Haarwurzeln nicht gesund sind. Das bedeutet nicht, daß sie kahl sind, aber sie haben sehr dünnes Haar, was zu starkem Haarausfall führt. Dieser Prozentsatz steigt jedes Jahr. Die wichtigste Ursache für Haarausfall, und damit für Kahlheit, ist unzureichende Ernährung der Haarwurzeln. Folgende Gründe sind hierfür u.a. verantwortlich: Arbeitsstreß oder Streß im Alltag Vererbung Alopecia Androgenetica Alopecia Areata Schwangerschaft Medikamenteneinwirkung Falsche Ernährung und häufig auch durch chemische Zusätze in der Nahrung Mangel an Sonne und frischer Luft Gesundes Haar und normales Haarwuchs sind nur dann möglich, wenn die Haarwurzel und Kopfhaut genug Nährstoffe erhalten. Unter schlechten Bedingungen fallen Haare aus, ohne nachzuwachsen. Schuppenbildung schädigt die Kopfhaut, ein aggressives Anti Schuppen Shampoo schädigt die Kopfhaut zusätzlich. Die Folge? Noch mehr Haarausfall und schließlich Kahlheit. Normale Ernährung im täglichen Leben enthält genügend Vitamine, Mineralstoffe und andere Nährstoffe für die Haarwurzeln um gesunde Haare zu produzieren und zu erhalten. Wenn der Körper nicht die nötigen Nährstoffe aus der normalen Ernährung aufnimmt, bekommen die Haarwurzeln nicht genög Nahrung. Es hilft dann auch nicht wenn man zusätzliche Vitamine und Mineralstoffe einnimmt. Kahlheitserscheinungen Man wird nicht von einem Tag auf dem ander

Gezielte Haarbehandlung bei Haarausfall
Haarausfall ist für den betroffenen nicht schön, wer ihn hat, leidet oft darunter. Zwar nicht durch Schmerzen, sondern Seelisch. Lassen doch Kahle Stellen am Kopf einen Älter Aussehen, als man vielleicht ist.
Eine gezielte Haartransplantation kann aber hier Abhilfe schaffen. Durch moderne Methoden der Eigenhaarverpflanzung, werden eigene Haare (Entnommen aus einer Stelle des Kopfes, wo viele Haare vorhanden sind) in die Kahle Stellen des Kopfes verpflanzt. Es werden dadurch lichte Haarstellen wieder aufgefüllt.

Denken Sie aber daran: Nicht jeder Haarausfall benötigt gleich eine Haartransplantation. Als aller erstes lassen Sie die Ursachen des Haarausfalles Analysieren. Denn er kann vielleicht auch nur kurzfristig sein, verursacht durch Medikamente, Lebensstil, etc...
Erst wenn der Arzt die Ursachen kennt, kann er Ihnen auch eine gezielte Haarbehandlung machen. Bzw. erst dann kann er auch Ihre Haarprobleme behandeln.