Info  |   Impressum |   Daten |   Kontakt |  Sitemap

Parodontologie; Dieser Bereich der Zahnmedizin befasst sich im Besonderen mit dem Zahnfleisch und dessen Erkrankungen.

Die Parodontologie beschäftigt sich mit dem gesamten Zahnhalteapparat, der die Zähne im Kiefer festhält und dafür sorgt, dass sie auch stabil in der richtigen Lage bleiben. Das bedeutet also, dass sich die Parodontologie mit dem Zahnfleisch, den Muskelfasern und den Kieferknochen beschäftigt.
In der Parodontologie wird unter anderem auch die Parodontitis behandelt, was eine Entzündung des gesamten Zahnhaltesapparates ist, die durch Bakterien verursacht wird.

Wenn eine Parodontitis nicht behandelt wird, kann sie langfristig den Kieferknochen zerstören und somit dann zu Zahnverlust führen.
Umgangssprachlich wird diese Erkrankung auch gerne als Parodontose bezeichnet.

Die Parodontologie befasst sich mit der Vorbeugung, der Erkennung und der Behandlung von allen Krankheiten, die zu einer Zahnfleischentzündung – und damit später zu einer Parodontitis – führen könnten. Oft zeigen sich auch andere Erkrankungen des Körpers zuerst an Erkrankungen der Zähne und des Zahnfleisches und werden als erstes vom Zahnarzt erkannt.

Bei Zahnproblemen oder bei Zahn Implantat Problemen, sollten Sie unbedingt einen Zahnarzt aufsuchen. Dieser sollte sich Ihre Zähne, Ihr Zahnproblem ansehen und kann danach auch gleich die richtige Zahnbehandlung durchführen. Nur eine professionelle Zahnbehandlung hilft Ihnen. Damit Gewährleisten Sie, das Sie Ihre eigenen Zähne erhalten und Probleme mit den Zahnersatz weitestgehend vermeiden.

Zahnarzt und Zahnkliniken Empfehlungen

Sie finden hier sehr gute Zahnärzte, Zahnarzt Praxen, die wir Empfehlen können. Ein guter Zahnarzt nimmt sich Zeit, berät Sie ausführlich, bevor er mit einer Zahnbehandlung beginnt. Denn am Ende steht auch für den Zahnarzt die gute und schmerzfreie Behandlung an erster Stelle. Haben Sie keine Angst vor einem Zahnarzt, es gibt heutzutage schon Behandlungen, die wirklich schmerzfrei sind und Sie, auch sollte gebohrt werden, nichts davon merken.