Info  |   Impressum |   Daten |   Kontakt |  Sitemap

Schütteres Haar, Lichtes Haar, lichte Haarstellen was sie dagegen tun können, Beratung

Schütteres Haar
Schütteres Haar
: Bei krankhaften Veränderungen der Schilddrüsenfunktion, bei Über oder Unterfunktion, ist Haarausfall als Symptom nicht selten. Das Haar ist meist trocken, glanzlos und struppig. Die Haare sind schütter, trocken, brüchig und wachsen nur mehr langsam. Nicht selten bemerken Menschen ab einem gewissen Alter, dass ihre Haare nicht mehr so kräftig sind und dass sie vermehrt Haare verlieren. Beim kämmen, wie auch auf dem Kopfpolster finden sich dann größere Mengen Haare (mehr als normal). Dieses äußerst beunruhigende Geschehen kann Mann und Frau gleichermaßen betreffen. Gerade in diesem Bereich sind beide Geschlechter äußerst sensibel. In vielen Fällen wird sofort mit Haarkuren und Mineralstoffen versucht dieses Übel zu beseitigen. Doch meistens ohne großen Erfolg Haartransplantation

Schütteres Haar
Schütteres Haar
Umweltbelastungen, Ernährungsfehler, Stress und vielfach seelische Probleme führen häufig zu Haarausfall, zu sichtbar dünnem Haar. Genau für dieses Problem wurde das WELLNESS Haarintegrations System entwickelt. Eine unauffällige, individuelle Lösung. Dünnes bzw. teilweise fehlendes Haar kann auf unsichtbare Weise ergänzt werden ohne operativen Eingriff. Haartransplantation

Gezielte Haarbehandlung bei Haarausfall
Haarausfall ist für den betroffenen nicht schön, wer ihn hat, leidet oft darunter. Zwar nicht durch Schmerzen, sondern Seelisch. Lassen doch Kahle Stellen am Kopf einen Älter Aussehen, als man vielleicht ist.
Eine gezielte Haartransplantation kann aber hier Abhilfe schaffen. Durch moderne Methoden der Eigenhaarverpflanzung, werden eigene Haare (Entnommen aus einer Stelle des Kopfes, wo viele Haare vorhanden sind) in die Kahle Stellen des Kopfes verpflanzt. Es werden dadurch lichte Haarstellen wieder aufgefüllt.

Denken Sie aber daran: Nicht jeder Haarausfall benötigt gleich eine Haartransplantation. Als aller erstes lassen Sie die Ursachen des Haarausfalles Analysieren. Denn er kann vielleicht auch nur kurzfristig sein, verursacht durch Medikamente, Lebensstil, etc...
Erst wenn der Arzt die Ursachen kennt, kann er Ihnen auch eine gezielte Haarbehandlung machen. Bzw. erst dann kann er auch Ihre Haarprobleme behandeln.