Info  |   Impressum |   Daten |   Kontakt |  Sitemap

Haawurzelverpflanzung Scope, Scopierung, Haartransplantation, Haartransplantationen

Scope Scopierung? Unter Scopieren (Skin Color Optimations Program) versteht man das Pigmentieren der behaarten Haut. Die Pigmentation auch Permanent Make up genannt die merhere Jahre anhält, wird in einzelnenen Schritten ausgeführt und ist auch zur Ergänzung von Augenbrauen und Barthaar geeignet. Die völlig schmwerzfreie Kopfhaut Scopierung ist eine gute Lösung, um das Haar dichter erscheinen zu lassen. Scopierung ist eine Vorstufe zur Tätowierung. Die Nadel dringt aber nur etwa 0, 8 bis 1, 2mmin die Haut ein. Deshalb ist die Färbung auch nicht dauerhaft, sondern verbleicht nach etwa 2 bis 4 Jahren. Aber gerade das ist ein Vorteil gegenüber der Tätowieung: Die Scopierung ist nicht unwiderruflich und kann zum Beispiel an die sich ändernde Haarfarbe (Ergrauen) angepasst werden. Die Scopierung kann angewandt werden bei schütterem Haar, wo die Haut sichtbar wird bzw. wo die Kopfhaut durchschimmert, sowei nach der Haartransplantation, um die Zwischenräume zwischen den transplantierten Haaren aufzufüllen. Außerdem kann man mit der Scopierung Narben auf der Kopfhaut (Unfall , Sport , OP Naben, z.B. durch Clipse von Haarteilen etc.) überdecken.

Scope
System der Haarverpflanzung? Das System der Haarverpflanzung liegt in der Umverteilung der eigenen Haarwurzeln. Dabei werden die Wurzeln aus dem Hinterkopfbereich auf die kahlen Flächen am Kopf versetzt und füllen so zum Beispiel Stirnglatze oder Geheimratsecken auf. Es entstehen bei dieser Maßnahme also keine neuen Haare, vielmehr verteilt der Haarexperte geplant Haare aus dem Hinterkopf an die kahlen Stellen. Als Geschenk von Mutter Natur haben Haarwurzeln aus dem Hinterkopfsektor keine Erbinformation zur Glatzenbildung, so verpflanzt man bei der Haartransplantation den genetischen Impuls "Haare wachsen auf Dauer".

Gezielte Haarbehandlung bei Haarausfall
Haarausfall ist für den betroffenen nicht schön, wer ihn hat, leidet oft darunter. Zwar nicht durch Schmerzen, sondern Seelisch. Lassen doch Kahle Stellen am Kopf einen Älter Aussehen, als man vielleicht ist.
Eine gezielte Haartransplantation kann aber hier Abhilfe schaffen. Durch moderne Methoden der Eigenhaarverpflanzung, werden eigene Haare (Entnommen aus einer Stelle des Kopfes, wo viele Haare vorhanden sind) in die Kahle Stellen des Kopfes verpflanzt. Es werden dadurch lichte Haarstellen wieder aufgefüllt.

Denken Sie aber daran: Nicht jeder Haarausfall benötigt gleich eine Haartransplantation. Als aller erstes lassen Sie die Ursachen des Haarausfalles Analysieren. Denn er kann vielleicht auch nur kurzfristig sein, verursacht durch Medikamente, Lebensstil, etc...
Erst wenn der Arzt die Ursachen kennt, kann er Ihnen auch eine gezielte Haarbehandlung machen. Bzw. erst dann kann er auch Ihre Haarprobleme behandeln.